Scheunenbrand in Ebersbach

Gebäude oder Scheune nach Blitzschlag in Brand war die Alarmierung, das ganze im Ortskern von Ebersbach.
Beim eintreffen der Ebersbacher Feuerwehr stand dar Dachstuhl einer Scheune bereits im Vollbrand und es war klar, dass das Gebaute nicht mehr zu retten ist.
Es gelang gerade noch etwa 20 Kühe aus der Scheune zu treiben, es erwies sich aber als aufwendig die Tiere im Anschluss wieder einzufangen.
   Da in der Scheune eine große Menge Stroh gelagert war lag der Wasserbedarf weit über dem vom Hydrantennetz zur Verfügung gestellten Wasser, so dass die Förderung über lange Wegstrecken und durch die Entnahme aus einem Teich nötig war.
Um den nötigen Zugang zum brennenden Stroh zu bekommen wurde der Einsatz eines Baggers und eines Spezialfahrzeugs des THWs nötig.
Der Sachschaden belauft sich auf etwa 150 000€.
Leider erlitten auf Seite der Feuerwehr 2 Kameraden eine Rauchvergiftung. Von hier wünschen wir gute Besserung.


Wehren am Einsatzort

Dormitz   (MZF,  LF8/6)Ebersbach   (TSF) Neunkirchen   (MZF, TLF16/25, LF16/12)
Kleinsendelbach   (LF8/6)
Hetzles   (MZF,  LF8/6)
Langensendelbach   (LF16/12,  LF8/6)
Effeltrich   (LF8)
THW Forchheim

Zurück